Freitag 20.09.2019

Tag 31

Ducherow - Klein Bünzow 29.8km


In Ducherow stehen gleich zwei renovierte alte Häuser mit Strohdächern. Wieder kreuzt die Nord-Stream Baustelle die Strasse. In einem der Rohre finde ich die folgenden Angaben aufgemalt. Ein Rohr hat eine Länge von 18.06m, einen Durchmesser von 1240mm, eine Wandstärke von 22.3mm und wurde in Deutschland hergestellt.

Um etwa 12.30 Uhr erreiche ich Anklam. Die Stadt liegt an der Peene. Im Zentrum kann ich den Pfannkuchen in einer Bäckerei nicht wiederstehen und an der heissen Tasse Kaffee wärme ich meine kalten Finger. Bei den kühlen Temperaturen und dem kräftigen Wind trage ich den ganzen Tag die Windjacke.

Der Schiffshafen an der Peene wirkt verlassen. In Klein Bünzow liegt die Haltestelle der Bahn ausserhalb des Dorfes bei einigen zerfallenden Häusern. Während ich auf den Zug warte, setzt Nieselregen ein. Nachdem sie mich mit ihrem Vater sprechen hörte, fragt mich am Bahnhof Klein Bünzow ein etwa 10 Jahre altes Mädchen, ob ich Schweizer sei. Ihre Mutter komme aus Solothurn und sie sei schon etliche Male dort in den Ferien geweilt.